Enzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen (Rätsch Dr. Christian)

Dies ist das Standardwerk für alle Menschen die sich mit psychoaktiven Pflanzen und Pilzen beschäftigen. Der Bereich Pflanzen wird hier allumfassend behandelt. Bei den Pilzen lohnt es sich durchaus noch andere Bücher zu lesen.

Aus dem Klappentext übernommen:

Botanik, Ethnopharmakologie und Anwendungen / Mit einem Vorwort von Albert Hofmann

Seit jeher und in fast allen Kulturen dienten dem Menschen psychoaktive Pflanzen

dazu, den Bewusstseinszustand zu verändern und mit der Anderswelt, der wahren Wirklichkeit, Kontakt aufzunehmen. Dieses Buch ist weltweit das erste umfassende Werk, das nach dem heutigen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnis die Welt der psychoaktiven Pflanzen systematisch erschliesst. Die Pflanzen werden in Monographien mit allen relevanten Informationen zu Botanik, Aussehen, Anbaumethoden, Zubereitung und Dosierung, Geschichte, rituellen und medizinischen Verwendungen, Inhaltsstoffen, Wirkungen, Marktformen und allfälligen Vorschriften beschrieben. Mit wenigen Ausnahmen sind sämtliche Pflanzen mit Bild dargestellt.

Bibliografische Daten
ISBN 3-85502-570-3
Preis EUR 99.00
944 Seiten


800 Farbfotos und zahlreiche
Schwarzweiss-Abbildungen
Format 19,5 x 26,5 cm
Gebunden mit Schutzumschlag


Meine persönliche Meinung zu diesem Buch:

Positiv:
Der Titel hält ganz klar was er verspricht. Wenn man sich für das Thema wirklich interessiert, dann sollte man die ganzen anderen halbseidenen Bücher und Broschüren vergessen, denn hier steht alles drin und das wirklich fundiert. Aus Psychoaktive Pflanzen von Schuldes ist man Angaben ala "ich fuhr mir 3 Löffel ein" gewohnt, dies wird man hier nicht finden. Der Preis schreckt zwar viel ab dieses Buch zu kaufen, aber an sich ist es jeden einzelnen Cent wert. Massig Bilder, gute Infos und umfassende Berichte zu fast allen interessanten Bereiche.

Negativ:
Auch hier muß es einen Wermutstropfen geben. Die Pflanz- und Pflegeanleitungen zu den Pflanzen kommen zu kurz. Auch ein verbessertes Bezugsquellenverzeichnis wäre durchaus wünschenswert. Bei mir wird das Buch mehrmals in der Woche zur Hand genommen und da stößt es schon etwas bitter auf, daß der Umschlag nicht wirklich stabil ist. So langsam verliert das Buch den Zusammenhalt. Sehr schade für das viele Geld, aber wer ansonsten wissenschaftliche Bücher kauft, der weiß das 100 Euro fast ein Schnäppchen sind für solch ein umfangreiches Buch.