Neem Öl – biologische Schädlingbekämpfung

Eines der bekannteste Insektizide (Pestizid zur Vermeidung von Insektenbefall) ist das Neem Öl, ein pflanzliches Öl, daß aus dem Samen des Niembaum gewonnen wird. Dieser, hauptsächlich in Süd-(Ost)-Asien vorkommende Baum produziert unter anderem Azadirachtin, daß für die Ecdyson-artige Wirkung des Neemöls zuständig ist.
Neem kommt in der Pflanzenzucht z.B zur Bekämpfung folgender Insekten in Betracht:

  • Spinnmilben
  • Weiße Fliegen
  • Frostspanner und Gespinstmotten
  • Kartoffelkäfer
  • Apfelblattlaus

Neemöl wirkt sich direkt auf den Hormonhaushalt der “Schädlinge” aus und macht diese Unfruchtbar, was sich natürlich posivtiv (aus der Sicht des Pflanzenfreundes) auf die Menge der schädlichen Insekten auswirkt. Aus gepressten Neemöl (Niempresskuchen) läßt sich außerdem auch ein leichtes Düngemittel mit insektizider Wirkung gewinnen.
Neben den Anwendungen in der Pflanzenzucht spielt Neem/Niem auch eine wachsende Rolle in der Fertigung von Hautpflegemittel, Seife und Shampoo.