Styrax

Dieses Harz war in der Antike eines der wichtigsten Räucherstoffe überhaupt. Es wurde der dunklen Göttin Hekate, der Herrin aller Hexen und Zauberinnen, der Göttin der Zauberpflanzen und Giftgewächse, geweiht. Die Shamanen der Maya haben Styrax zur Behandlung von Lepra verwendet. Als Räucherung vertreibt das Harz Insekten und Fliegen. Außerdem stärkt Styrax das Selbstvertrauen und macht ehrgeizig im positiven Sinn. Es löst seelische Verspannungen, gleicht Hysterie und Paranoia aus und wirkt harmonisierend bei Ärger und Reizbarkeit. Anwendung: Styrax mischt sich zum Räuchern gut mit Jasmin, Veilchen, Weihrauch, Labdanum u. a. Nicht zum Verzehr geeignet!